Musical „Mademoiselle Marie“ – toller Event in Mauterndorf im Salzburger Lungau

Mademoiselle Marie

Cadolzburger Festspiele

Musical

Cadolzburger Festspiele

Musical Mademoiselle Marie

Cadolzburger Festspiele

Wenn von Mauterndorf die Rede ist, schwelgt das Ensemble von Cadolzburg in Hochstimmung. Die Aufführung der “Weißen Witwe” im Jahr 2011 ist jedem noch in Erinnerung.

Nun wurde die Bühne von“Mademoiselle Marie” weit verkleinert. Sonst wäre der Marktplatz für diese Veranstaltung zu klein gewesen.
Am Donnerstag, den 3. August kommen die Cadolzburger Festpiele  mit 120 Leuten und bringen eine Materie nach Österreich, die schon in Cadolzburg für einiges Aufsehen gesorgt hat und zwischenzeitlich auch mit dem Bürgerpreis des Bayerischen Landtages ausgezeichnet wurde. Sie streiften eine Thematik, die in dieser Form noch nie auf einer Musicalbühne gezeigt worden ist, nämlich die 50er Jahre mit Rückblendungen in die Zeit des großen Krieges.

Aber keine Angst. Matthias Langes Musik holt jedermann wieder aus der Tiefe, zumal die Inszenierung von Jan Burdinski unglaublich feinfühlig umgesetzt wurde und die Choreografien von Kathleen Bengs mit Rockn Roll und Twist sehr viel Schwung in die Materie bringen.

Ein Französischer Kriegsgefangener bandelt 10 Jahre nach dem Krieg mit einer Fränkischen Bäuerin an und wird letztlich konfrontiert mit dem aus russischer Kriegsgefangenschaft heimkehrenden Ehemann. Die Alten erinnern sich noch. Fast in jedem Dorf gab es diese Schicksale.

Nur noch wenige wissen heute noch von Oradour. Die Waffen SS hatte dort am 10 Juni 1944 ein grausames Massaker angerichtet. Auch dieses Geschehen wurde eingebettet in ein durch und durch ungewöhnliches Stück.

Sie bringen eine große Botschaft nach Österreich und wissen, dass sie dort herzlich willkommen sind.  Zum 800 Jahre Markt Mauterndorf  bringt Cadolzburg dieses einzigartige Stück nach Mauterndorf.  Die Marktgemeinde Mauterndorf ermöglicht diesen Event und rückt mit den Charakter der Partnerschaft ins rechte Rampenlicht, wie man es nicht besser machen kann.

Es gibt noch Karten im Büro des Tourismusverbandes .

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.